Arbeitsschwerpunkte des Ministeriums

M G E P A

Für ein selbstbestimmtes Leben - in einer solidarischen Gesellschaft

„Für ein selbstbestimmtes Leben - in einer solidarischen Gesellschaft“. Das ist der Leitgedanke und zugleich die Zielsetzung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA).


Ministerium

Das Gesundheitssystem menschlicher
und sozialer machen

Im Mittelpunkt der Gesundheitspolitik des MGEPA steht der Mensch. Es geht nicht um „Systeme”, sondern darum, was jeder Mensch benötigt, um seine Gesundheit zu erhalten oder durch gute medizinische Versorgung zurück zu gewinnen.


Gesundheit
Navigationsbild zum Themenbereich Gesundheit

Für eine emanzipierte Gesellschaft ohne Ausgrenzung

Nicht nur Menschen emanzipieren sich, auch eine Gesellschaft kann und sollte sich als Gemeinwesen weiterentwickeln.


Emanzipation
Navigationsbild zum Themenbereich Emanzipation

Pflege vom Menschen aus denken

Die Menschen werden immer älter. Das ist eine positive Entwicklung. Gleichzeitig sind damit Herausforderungen verbunden. Deshalb wurden die Themen „Alter“ und „Pflege“ in einem Ministerium zusammengefasst.


Pflege
Navigationsbild zum Themenbereich Pflege

Alter selbstbestimmt und lebenswert

Die Menschen werden immer älter. Das ist eine positive Entwicklung. Gleichzeitig sind damit Herausforderungen verbunden. Deshalb wurden die Themen „Alter“ und „Pflege“ in einem Ministerium zusammengefasst.


Alter
Navigationsbild zum Themenbereich Alter

Aktuelle Inhalte

Informationen aus dem Ministerium

16Jul
2015

Krankenhausplan und Krankenhausstrukturreform

In der aktuellen Diskussion über Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen werden zwei Sachverhalte miteinander verbunden, zwischen denen kein Zusammenhang besteht, einerseits der bereits 2013 in Kraft getretene Krankenhausplan NRW und andererseits die aktuell diskutierte Reform der Krankenhausfinanzierung ab 2016 durch das Krankenhausstrukturgesetz.

weitere Informationen

10Jul
2015

Krankenhausstrukturgesetz: Bundesrat stimmt für mehr Personal und Qualität

Die Bundesländer haben im Bundesrat wichtige Impulse zur Verbesserung des geplanten Krankenhausstrukturgesetzes des Bundes beschlossen, die auch für die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen von großer Bedeutung sind. „Nordrhein-Westfalen hat heute dazu beigetragen, dass die Grundlage für eine qualitätsorientierte Krankenhausversorgung und mehr Pflegeperso- nal eine Mehrheit gefunden hat. Jetzt kommt es darauf an, dass die Bundesregierung sich den Empfehlungen des Bundesrates anschließt und das Krankenhausstrukturgesetz nachbessert", so Ministerin Barbara Steffens.

Der Bundesrat hat sich dafür ausgesprochen, das Pflegestellenförderprogramm deutlich auszuweiten und die Differenz zwischen steigenden Kosten und weniger stark steigenden Einnahmen der Krankenhäuser zu verringern. Die unter Beteiligung Nordrhein-Westfalens vereinbarten Eckpunkte für die Krankenhausreform 2015 in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe werden dadurch weiter konkretisiert.

18Jun
2015

Kinder brauchen gesunde Lebenswelten

Logo_NRW-Gesundheitspreis_KleinWie ein erfolgreiches Präventionsangebot für Kinder aussehen kann, zeigt das Konzept „Anerkannter Bewegungskindergarten mit Pluspunkt Ernährung“. „Kinder benötigen ausreichend Freiräume, die sie zur Bewegung anregen und wo sie ihr Kind-Sein leben können. Sie müssen möglichst früh ein Bewusstsein für den eigenen

Körper und den Wert gesunder Ernährung entwickeln können“, sagte Ministerin Barbara Steffens anlässlich der Zertifizierung des Kindergartens „Abenteuerland“ in Niederkrüchten.

Zur Pressemitteilung
Fotos der Veranstaltung

Meldungsarchiv

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen