Treffer 1 bis 10 von 1356
Bestattungswesen
Das am 1. September 2003 in Kraft getretene Gesetz über das Friedhofs- und Bestattungswesen (Bestattungsgesetz - BestG NRW) regelt die Errichtung und den Betrieb von Friedhöfen und in einem umfassenden Sinne den Umgang mit Toten. Es dient dem Boden-, Trinkwasser- und Gesundheitsschutz sowie der ...
geändert am: 24.04.2017
Hospiz- und-Palliativtage 2017
 Vom 13. bis 15. Oktober 2017 finden die ersten landesweiten Hospiz- und Palliativtage NRW statt.Wir laden Sie herzlich ein, die Hospizarbeit und Palliativversorgung in NRW kennenzulernen. Vielleicht werden Sie diese Angebote nie in Anspruch nehmen müssen. Aber es lohnt sich, frühzeitig zu ...
geändert am: 21.04.2017
Hospize und Palliativversorgung
Hospiz- und Palliativversorgung – würdevolles Leben bis zum TodDie Verbesserung der Lebensqualität schwerstkranker und sterbender Menschen ist seit vielen Jahren ein wichtiges gesundheitspolitisches Anliegen des Landes Nordrhein-Westfalen, das die dynamische Entwicklung dieses ...
geändert am: 21.04.2017
Reform der Pflegeversicherung
Zu Einschätzungen der Bundesregierung, drei Monate nach Einführung der Reform der Pflegeversicherung könne eine erste positive Bilanz gezogen werden, erklärt die nordrhein-westfälische Gesundheits- und Pflegeministerin Barbara Steffens:"Weitere Reformen der Pflegeversicherung notwendig" ...
geändert am: 21.04.2017
Termine
Montag, 24. April 2017 10.00 UhrGrußwort anlässlich des Fachtages „Aus dem Schatten treten“ zur Selbsthilfe von medica mondiale im Rahmen des Qualifizierungsprogramms STAR50735 Köln, Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14. Mittwoch, 26. April 2017 10.00 UhrGrußwort anlässlich der ...
geändert am: 21.04.2017
Geburtshilfe in NRW
Presseinformation der Hochschule für Gesundheit vom 21.11.2016 Projekt soll Daten zur Versorgung durch Hebammen bereitstellenAuftragsvergabe des Landes – ein Ergebnis des von NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens einberufenen „Runden Tisch Geburtshilfe“ – Die Übergabe des ...
geändert am: 20.04.2017
Geflüchtete Frauen, Mädchen und LSBTI*
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter hat sich in den vergangenen Jahren intensiv dafür eingesetzt, gesicherte und dauerhafte Finanzierungsmöglichkeiten für flüchtlingspolitische Maßnahmen zu eröffnen. Die Unterstützung der besonders schutzbedürftigen Gruppe ...
geändert am: 20.04.2017
Arbeitsmarktintegration und Qualifizierung in Pflege- und Gesundheitsfachberufe
Die Zuwanderung von Flüchtlingen, insbesondere von Menschen mit einschlägigen beruflichen Vorerfahrungen sowie einer hohen Arbeitsmotivation und Lernbereitschaft, bietet eine große Chance für den deutschen Arbeitsmarkt.Vor allem in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen steht die Gesellschaft ...
geändert am: 19.04.2017
Gesundheitliche Unterstützung
Bei der gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen setzt das MGEPA zielgruppenspezifische Akzente. Hierzu gehören die Sicherstellung der medizinischen Erstversorgung wie auch die Versorgung traumatisierter Flüchtlinge. Alle Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit kommunalen Akteurinnen und ...
geändert am: 19.04.2017
Patientenbeauftragter
Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Projekte zur Integration von geflüchteten Menschen in Pflege- und Gesundheitsberufe. Patientenbeauftragter ist Anwalt für Patientinnen und Patienten im GesundheitssystemDer Mensch steht im Mittelpunkt der Gesundheitspolitik in ...
geändert am: 18.04.2017

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen