Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Aktuelle Meldung

30.01.2017 | Gesundheit: Gesundheitspreis 2017 – Ziel ist bessere Versorgung geflüchteter Menschen

Ministerin Steffens

Rund 104.000 geflüchtete Menschen sind 2016 nach NRW gekommen. Mit dem Gesundheitspreis 2017 sollen beispielhafte Projekte ausgezeichnet werden, die dazu beitragen, dauerhaft tragfähige Strukturen in der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen zu schaffen und ihre Integration in das Gesundheitswesen zu verbessern. „Gesundheit ist unabhängig von individuellen Lebensumständen ein Menschenrecht und zudem ein wesentlicher Baustein für die Integration geflüchteter Menschen. Wir wollen einen einfachen Zugang zu gesundheitlichen Leistungen für Flüchtlinge und Asylsuchende ermöglichen und sichern. NRW hat unter anderem mit der Einführung der Gesundheitskarte für Geflüchtete einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. Mit dem Gesundheitspreis 2017 wollen wir Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen auszeichnen, die zukunftsfähige Strukturen für eine bedarfsgerechte Versorgung von geflüchteten Menschen entwickeln“, so Ministerin Steffens heute zum Start des diesjährigen Wettbewerbs.

Zur Pressemitteilung

Weitere Infos zum Gesundheitspreis 2017


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen