Informationen aus dem Ministerium

27Apr 2017

Jugendliche zum Girls' und Boys' Day im Ministerium

Girls' and Boys' Day im Ministerium

25 Mädchen und Jungen der 8. Klasse der Städtischen Realschule Friedrichstadt in Düsseldorf besuchten anlässlich des bundesweiten Girls' Day und Boys' Day das Ministerium. Während die Jungen Aufgaben in Pflegeberufen kennenlernten, setzen sich die Mädchen mit Geschlechterrollen in verschiedenen Medien auseinander. Neben Informationen zu den beruflichen Möglichkeiten im Pflegebereich standen bei dem Jungen auch praktische Übungen

wie Vorbereiten einer Injektion oder der Einsatz technischer Hilfsmittel auf dem Programm. Bei den Mädchen verdeutlichten beispielsweise "typische" Selfies von Jungen und Mädchen, wie Rollenklischees auch in sozialen Netzwerken abgebildet werden.

Weitere Informationen und Bilder

26Apr 2017

Kampagne gegen Komasaufen – Sieger durch Ministerin Steffens ausgezeichnet

Siegerehrung bunt statt blau

„Kunst gegen Komasaufen“ - unter diesem Motto fand dieses Jahr die DAK-Kampagne „bunt statt blau“ statt. Ministerin Barbara Steffens zeichnete als Schirmherrin die Siegerinnen und Sieger des Plakatwettbewerbs in Kerken bei Krefeld aus. Steffens betonte bei der Preisverleihung: „Wir müssen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Sprache, in ihren Bildern und in ihrer Welt erreichen. Nur so können sie zur

Auseinandersetzung mit den gesundheitlichen Gefahren durch übermäßigen Alkoholkonsum angeregt werden. Nach wie vor müssen wir Jugendliche dabei unterstützen, mit dem Konsum von Alkohol verantwortlich umzugehen und `Nein` sagen zu können.“ Landessiegerin wurde Maria Finck aus dem niederrheinischen Alpen.

Gruppenfoto von der Auszeichnung der Siegerinnen und Sieger

Weitere Informationen

05Apr 2017

Lotsen unterstützen bei der Suche nach passenden Beratungsangeboten

Übergabe Förerbescheid KoNAP

Für Pflegebedürftige und ihre Angehören gibt es zahlreiche Informationsangebote, deren Vielfalt oft verwirrt. Das „Kompetenznetzwerk Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung NRW“ (KoNAP) übernimmt eine Lotsenfunktion und weist Ratsuchende auf Beratungsmöglichkeiten vor Ort Hin. Ministerin Steffens: „Kompetente und objektive Beratung ist unverzichtbare Grundlage für eine passgenaue Unterstützungsstruktur

und damit für ein selbstbestimmtes Lebens auch bei Hilfe- oder Pflegebedarf. KoNAP soll dazu beitragen, dass Pflegebedürftige und Angehörige ohne Umwege die für sie am besten geeignete örtliche Beratung finden.“

Zur Pressemitteilung

Startseitenmeldungen

Meldungsarchiv