Inhaltsbereich

Logo_230x55-2-Ebene

Was sind Antibiotika?

Broschüre: Nur wenn's Sinn macht - Antibiotika bewusst einsetzen!

Antibiotika Broschüre

Plakat: Nur wenn's Sinn macht- Antibiotika bewusst einsetzen!

Antibiotika Plakat

Fotolia_83926126_L_225x295Antibiotika sind Medikamente, die Bakterien abtöten oder ihrer Vermehrung hemmen. Mit ihrer Hilfe lassen sich Erkrankungen, die durch Bakterien ausgelöst werden, wie Blutvergiftung, Entzündungen der Haut, Lungenentzündung oder Tuberkulose, sehr gut behandeln. Ohne wirkungsvolle Antibiotika würden viele Menschen an solchen Krankheiten sterben. Deshalb sind Antibiotika Lebensretter.

Manche Antibiotika wirken ganz gezielt gegen eine spezielle Art von Bakterien, andere – so genannte Breitband-Antibiotika – helfen gegen eine Vielzahl von Bakterienarten.

Antibiotika wirken aber immer nur gegen Bakterien und nicht bei Krankheiten, die durch andere Erreger ausgelöst werden.

 

 
Die Geschichte der Antibiotika

 

 

Kein Allheilmittel


Das Wichtigste zuerst:

Gegen Viren oder Pilze sind Antibiotika wirkungslos. Bei einer Krankheit, die durch Viren ausgelöst wird, zum Beispiel Windpocken oder Hepatitis, hilft ein Antibiotikum genau so wenig wie bei einer Hautinfektion durch Pilze. Bei einer Erkrankung „auf Verdacht“ ein Antibiotikum einzunehmen oder zum Beispiel als Salbe aufzutragen ist fahrlässig!

 

 

Warum Antibiotika nicht gegen Erkältung helfen:

Die meisten Erkältungskrankheiten, die sich durch Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen bemerkbar machen, werden durch Viren ausgelöst. Es nützt also nichts, bei einer Erkältung oder Grippe ein Antibiotikum zu nehmen. Es sei denn, Ihre Ärztin oder Ihr Arzt stellt fest, dass die Beschwerden durch Bakterien ausgelöst werden. Aber das ist bei Erkältungskrankheiten nur selten der Fall. Die Erkältungsviren kann unsere körpereigene Abwehr – das Immunsystem – normalerweise selbst bekämpfen. Bei geschwächten Menschen kann es jedoch vorkommen, dass die Viren dem Körper so zusetzen, dass sich zusätzlich krankmachende Bakterien ansiedeln. In solchen Fällen kann die Einnahme eines Antibiotikums sinnvoll sein.

 

Übersicht Bakteien, Viren, Pilze

MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen