Inhaltsbereich

Navigationsbild zu  Leben im Alter

Mitgestalten & Mitentscheiden

Landesseniorenvertretung NRW

externer Link zu www.lsv-nrw.de

ZWAR - Zentralstelle NRW

externer Link zu www-zwar.org

Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbueros

externer Link zu www.las-nrw.de

Fähigkeiten und Kompetenzen sichtbar machen

Die Seniorenpolitik unterstützt die Entwicklung realistischer, moderner Altersbilder in der Gesellschaft und setzt dabei die auf wissenschaftlicher Ebene schon lange gesicherte Erkenntnis um: Lebenslang erworbene Fähigkeiten erfahren zwar im Alter Veränderungen, gehen jedoch in aller Regel nicht verloren. Die sozialen Umweltbedingungen entscheiden wesentlich darüber, ob bestehende Kompetenzen älterer Menschen erhalten, erweitert oder neu entwickelt werden können. Deshalb fördert die Landesseniorenpolitik Rahmenbedingungen für das Engagement Älterer.

 

Gleichberechtigtes Mitgestalten

Wie sich in Studien des Landes gezeigt hat, sind Ältere in Nordrhein-Westfallen zunehmend bürgerschaftlich aktiv. Jedoch wollen viele die traditionellen Rollen des Ehrenamtes nicht mehr annehmen oder fühlen sich darin unzufrieden. Beansprucht werden andere Handlungsfelder und veränderte Verantwortungsrollen als sie Seniorinnen und Senioren bisher zugedacht waren. Gewünscht wird gleichberechtigtes Mitgestalten und Mitentscheiden, bisherige soziale Rollen und berufliche Kompetenzen wollen eingebracht und ernst genommen werden. Die Tätigkeit soll Spaß machen, Anerkennung bringen und selbstverantwortlich steuerbar sein. Gleichzeitig darf der Prozess der Alterung mit möglichen unvorhersehbaren gesundheitlichen Einschränkungen oder bindenden familiären Verpflichtungen, wie Pflege, nicht ausgeblendet werden. Mit diesen Prozessen müssen sich alle gesellschaftlichen Gruppen vertraut machen, die Anteil am bürgerschaftlichen Engagement Älterer haben wollen.


MGEPA im Überblick


© MHKBG Nordrhein-Westfalen