Kategorien

Zuletzt geändert

Treffer 1 bis 10 von 86
Ministerin Steffens und Minister Schmeltzer: Land und Sozialversicherungsträger unterzeichnen Vereinbarung für mehr Gesundheitsförderung – Prävention muss dort stattfinden, wo die Menschen leben und arbeiten
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen teilen mit:Gesundheitsministerin Barbara Steffens und Arbeitsminister Rainer Schmeltzer haben heute (26.08.2016) in Düsseldorf die gemeinsame ...
geändert am: 26.08.2016
Modellstudiengänge
Aktuelle und zukuuml;nftige demographische Entwicklungen, aber auch die Anpassung an internationale Standards, machen die Erprobung einer bedarfsorientierten Akademisierung der Pflege- und Gesundheitsfachberufe notwendig. Das MGEPA unterstuuml;tzt aus diesem Grunde die Durchfuuml;hrung von ...
geändert am: 22.08.2016
Modellstudiengänge in der Hebammenkunde, Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie
NRW-Gesundheitsministerin Steffens:Bund gefauml;hrdet notwendige Weiterentwicklung wichtiger Gesundheitsberufe ndash; Volle Anerkennung der Hochschul-Ausbildung in Hebammenkunde, Ergotherapie, Physiotherapie und Logopauml;die soll um 10 Jahre verzouml;gert werden Stand 22. August ...
geändert am: 22.08.2016
Ministerin Steffens: Kur- und Erholungsorte in NRW müssen Angebote für neue Zielgruppen schaffen
Das Ministerium fuuml;r Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:Auf ihrer Kurorte-Tour hat Gesundheitsministerin Barbara Steffens heute auf die Bedeutung der 73Kur- und Erholungsorte in Nordrhein-Westfalen hingewiesen. Die Kur- und Erholungsorte spielen ...
geändert am: 19.08.2016
Adressen der Wohnberatung
Zahlreiche Wohnberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen helfen Ihnen dabei, das Leben in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung einfacher und angenehmer zu gestalten. Die Kosten fuuml;r die Einrichtung und Unterhaltung der Projekt-Wohnberatungsstellen tragen die Kreise und Kommunen, in denen die ...
geändert am: 03.08.2016
Impressum
HerausgeberMinisterium fuuml;r Gesundheit,Emanzipation, Pflege und Alterdes Landes Nordrhein-WestfalenHorionplatz 1, 40213 Duuml;sseldorf Telefon: 0211-8618-50 Telefax: 0211-86185-4444E-Mail an das MinisteriumAnsprechpartner PresseChristoph MeinerzLeiter des Referates "Presse, ...
geändert am: 02.08.2016
Demografische Entwicklung
Der demographische Wandel ist ohne Zweifel eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Denn bei aller Freude darüber, dass die Menschen durchschnittlich immer älter werden, darf man eines nicht vergessen: Es folgen immer weniger junge Menschen nach. Die Bevölkerungsstruktur hat ...
geändert am: 22.07.2016
Ratgeber
Jeder vierte Einwohner Nordrhein-Westfalens ist älter als 60 Jahre. Um jedem einzelnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, sind Beratungsangebote zu allen Fragen rund um das Wohnen und die qualitativ hochwertige pflegerische Versorgung im Alter unerlässlich. Nordrhein-Westfalen verfügt ...
geändert am: 22.07.2016
Pflege- Gesundheitsberufe
Eine am Menschen orientierte gesundheitliche Versorgung und hochwertige Pflege erfordern vor allem eines: gut ausgebildetes und motiviertes Fachpersonal, beispielsweise in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege, in der Ergotherapie, der Logopädie, der Physiotherapie und der ...
geändert am: 22.07.2016
Rechtsaufsichten
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter ist in verschiedenen Bereichen oberste Rechtsaufsichtbehörde in Nordrhein-Westfalen. Seiner Kontrolle unterstehen vor allem die landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen, jene Einrichtungen, in denen Pflegebedürftige und Menschen ...
geändert am: 22.07.2016

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen