Zuletzt geändert

Treffer 1 bis 10 von 122
Rechtsgrundlagen
Zwei Gesetze regeln in Nordrhein-Westfalen die wesentlichen rechtlichen Grundlagen für die Gestaltung der Pflege: das Alten- und Pflegegesetz (früher Landespflegegesetz) und das Wohn- und Teilhabegesetz. Beide Gesetze wurden in einem partizipativen Prozess mit den betroffenen Fachkreisen ...
geändert am: 31.07.2015
Geschäftsstelle der Landesstelle Sucht NRW
KontaktGeschäftsstelle der Landesstelle Sucht NRWc/o Landschaftsverband RheinlandDezernat 850663 KölnTel. 0221-809 7794E-Mail: kontakt@landesstellesucht-nrw.deInternet: www.landesstellesucht-nrw.de  Leitfaden zur Umsetzung einer geschlechtergerechten Sprache in der Sucht- und Drogenhilfe NRW
geändert am: 30.07.2015
Besondere Lebensbereiche
Frauen, die wegen Behinderung, ethnischer Herkunft, Religion, sexueller Identität oder Alter benachteiligt werden, sind wegen ihres Geschlechtes immer mehrfach diskriminiert. Für sie bestehen besondere Hürden, ein selbstbestimmtes, sozial anerkanntes Leben zu führen. Frauen befinden sich zudem ...
geändert am: 30.07.2015
Geförderte Publikationen
Neben den Publikationen die das Ministerium selbst herausgibt, werden vielfältige Informationsmaterialen von unserem Haus gefördert. In der nachstehenden Übersicht finden Sie eine Auflistung von verschiedenen geförderten Publikationen. Hinweis: Bestellwünsche zu den geförderten ...
geändert am: 30.07.2015
Krankenhausstrukturgesetz: Bundesrat stimmt für mehr Personal und Qualität
Die Bundesländer haben im Bundesrat wichtige Impulse zur Verbesserung des geplanten Krankenhausstrukturgesetzes des Bundes beschlossen, die auch für die Krankenhäuser in NRW von großer Bedeutung sind. „Nordrhein-Westfalen hat heute dazu beigetragen, dass die Grundlagen für eine ...
geändert am: 30.07.2015
Kinder brauchen gesunde Lebenswelten
Wie ein erfolgreiches Präventionsangebot für Kinder aussehen kann, zeigt das Konzept „Anerkannter Bewegungskindergarten mit Pluspunkt Ernährung“. „Kinder benötigen ausreichend Freiräume, die sie zur Bewegung anregen und wo sie ihr Kind-Sein leben können. Sie müssen möglichst früh ein ...
geändert am: 30.07.2015
Krankenhausplan und Krankenhausstrukturreform
In der aktuellen Diskussion über Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen werden zwei Sachverhalte miteinander verbunden, zwischen denen kein Zusammenhang besteht, einerseits der bereits 2013 in Kraft getretene Krankenhausplan NRW und andererseits die aktuell diskutierte Reform der ...
geändert am: 29.07.2015
Prüfdienste
Der Prüfdienst für die Kranken- und Pflegeversicherung prüft auf der Grundlage der §§ 274 bzw. 281 Abs. 3 SGB V und § 46 Abs. 6 SGB XI als unabhängige Instanz die landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen, die Landesverbände der Kranken- und Pflegeversicherung, die landesunmittelbaren ...
geändert am: 29.07.2015
Prüfdienste
Der Prüfdienst für die Kranken- und Pflegeversicherung prüft auf der Grundlage der §§ 274 bzw. 281 Abs. 3 SGB V und § 46 Abs. 6 SGB XI als unabhängige Instanz die landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen, die Landesverbände der Kranken- und Pflegeversicherung, die landesunmittelbaren ...
geändert am: 29.07.2015
ADV-AG
Hier stellt Ihnen die ADV-AG Prüfhilfen, Prüfhandbücher sowie weitere interessante Informationen aus dem EDV-Bereich zum Download zur Verfügung. Gemeinsame Softwareprüfungen der Länderprüfdienste und des Bundesversicherungsamtes oscare®IDVS IIISKViskv_21cSonstige ProdukteListe der ...
geändert am: 29.07.2015

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen