Kategorien

Zuletzt geändert

Treffer 1 bis 10 von 121
Bilder der Veranstaltung
GruppenbildDie stolzen Regalbauerinnen aus der WerkstattAuch Ministerinnen kouml;nnen handwerkliche Berufe ausuuml;benViel Arbeit in der WerkstattAuch Jungs kouml;nnen pflegenDer haarige Patient in der GruppeEs wurde viel experimientiert...... unter anderem mit SpritzenJunge Journalisten bei der ...
geändert am: 28.04.2016
20 Jugendliche zum Girls' Day und Boys' Day im Ministerium
20 Jugendliche nutzten am Girlslsquo; Day und Boyslsquo; Day die Gelegenheit, im Ministerium ein Blick hinter die Kulissen verschiedener Berufe zu werfen. Wauml;hrend Mauml;dchen sich gemeinsam mit Ministerin Barbara Steffens in der hauseigenen Werkstatt erprobten, informierten sich Jungen uuml;ber ...
geändert am: 28.04.2016
Aktion zum Girls' Day und Boys' Day im Ministerium
Rund 20 Jugendliche nutzten am Girlslsquo; Day und Boyslsquo; Day die Gelegenheit, im Ministerium fuuml;r Gesundheit Emanzipation Pflege und Alter verschiedene Berufe kennen zu lernen. Wauml;hrend Mauml;dchen sich gemeinsam mit Ministerin Babara Steffens in der hauseigenen Werkstatt erprobten, ...
geändert am: 28.04.2016
Ministerin Steffens: Stärkere Selbstbestimmung von Patientinnen und Patienten – Bewerbungen zum NRW Gesundheitspreis noch bis 20. Mai möglich
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:Der NRW-Gesundheitspreis hat in diesem Jahr die Stärkung der Selbstbestimmung von Patientinnen und Patienten zum Ziel. Gesundheitsministerin Barbara Steffens ruft Institutionen, Initiativen und ...
geändert am: 28.04.2016
Ministerin Steffens: Bei der Berufswahl an den eigenen Talenten, nicht an veralteten Rollenbildern orientieren
Die Landesregierung teilt mit:Obwohl es über 300 anerkannte Ausbildungsberufe gibt, orientieren sich viele Jugendliche immer noch an alten Rollenbildern und entscheiden sich seit Jahren fast unverändert für die gleichen Berufe: Jungen wollen Mechaniker oder Elektroniker werden, Mädchen ...
geändert am: 27.04.2016
Krankenhausfinanzierung
In Deutschland werden Krankenhäuser in einem sogenannten dualen Finanzierungssystem finanziert. Die Länder finanzieren die Investitionskosten (Errichtung von Gebäuden, Geräteausstattung, etc.) der Krankenhäuser, die in den Krankenhausplan aufgenommen wurden. Die Krankenkassen bzw. ...
geändert am: 25.04.2016
Ministerin Steffens: NRW führt neue Meldepflicht für ambulante Pflege- und Betreuungsdienste ein
Alle in Nordrhein-Westfalen ambulant tauml;tigen Pflege- und Betreuungsdienste sind ab sofort verpflichtet, ihre Tauml;tigkeit bis spauml;testens zum 30. Juni 2016 bei den zustauml;ndigen Aufsichtsbehouml;rden der Kreise und kreisfreien Stauml;dten anzumelden. Darauf weist NRW-Pflegeministerin ...
geändert am: 22.04.2016
Neue Meldepflicht für ambulante Pflegedienste erleichtert Kontrolle
Alle in NRW ambulant tauml;tigen Pflege- und Betreuungsdienste sind ab sofort verpflichtet, ihre Tauml;tigkeit bei den zustauml;ndigen Aufsichtsbehouml;rden anzumelden. Mit diesem ersten Schritt zur Verbesserung von Transparenz und Kontrollmouml;glichkeiten im Bereich der ambulanten Pflege ist NRW ...
geändert am: 22.04.2016
Rechtsgrundlagen
Zwei Gesetze regeln in Nordrhein-Westfalen die wesentlichen rechtlichen Grundlagen fuuml;r die Gestaltung der Pflege: das Alten- und Pflegegesetz (fruuml;her "Landespflegegesetz") und das Wohn- und Teilhabegesetz. Beide Gesetze wurden in einem partizipativen Prozess mit den betroffenen Fachkreisen ...
geändert am: 20.04.2016
Interner Bereich für kommunale Heimaufsichtsbehörden und Bezirksregierungen
Die nachfolgenden Unterseiten sind geschützte Informationsbereiche des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter für die Beschäftigten der kommunalen Heimaufsichtsbehörden und der Beziksregierungen. KontaktDirk SuchanekReferat Landesrecht Pflege, Wohn- und ...
geändert am: 18.04.2016

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen