Zuletzt geändert

Treffer 1 bis 10 von 112
Preisträger des NRW-Gesundheitspreis 2013 stehen fest
Aus 52 Projekten hat das Gesundheitsministerium gemeinsam mit einer Jury der Landesgesundheitskonferenz die diesjährigen Preisträger des Gesundheitspreises Nordrhein-Westfalen ermittelt. Schwerpunkt der Ausschreibung war die Arzneimitteltherapiesicherheit. Pressemitteilung anlässlich der ...
geändert am: 22.10.2014
Ministerin Steffens: Frauen für Start in technische Berufe stärken – Land fördert Modellprojekt „ChanceMINT.NRW“
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:Frauen sind in Ingenieurberufen immer noch eine Minderheit. Bundesweit sind nur 16,6 Prozent Ingenieurinnen gegenüber 83,4 Prozent Ingenieuren.Auch die Abbruchquoten von Studentinnen in den ...
geändert am: 21.10.2014
Ministerin Steffens: Land unterstützt Aufbau einer Hospiz- und Palliativversorgung in Pflegeheimen – Wunsch nach aktiver Sterbehilfe soll in Hintergrund treten
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:Die Betreuung Schwerstkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen ist eine besondere Herausforderung für Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und stationäre Einrichtungen. Um sie dabei zu unterstützen, den Menschen ein ...
geändert am: 20.10.2014
Ministerin Steffens: Verbesserungen für Pflege-WGs sind richtig, beseitigen aber nicht wesentliche Schwächen der Reform
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:Pflegeministerin Barbara Steffens begrüßt die heute (15. Oktober 2014) im Gesundheitsausschuss des Bundestages beratenen Änderungen zur ersten Stufe der Pflegereform. „Die Änderungen gehen absolut in die richtige ...
geändert am: 15.10.2014
Illegale Drogen
Mehrere zehntausend Menschen in Nordrhein-Westfalen sind abhängig von illegalen Drogen. Darunter werden alle Suchtmittel gefasst, deren Herstellung, Anbau, Einfuhr, Besitz oder Verkauf nach dem Betäubungsmittelgesetz verboten ist. Wer mit illegalen Drogen handelt, sie herstellt, anbaut, einführt ...
geändert am: 13.10.2014
Bestattungswesen
Das am 1. September 2003 in Kraft getretene Gesetz über das Friedhofs- und Bestattungswesen (Bestattungsgesetz - BestG NRW) regelt die Errichtung und den Betrieb von Friedhöfen und in einem umfassenden Sinne den Umgang mit Toten. Es dient dem Boden-, Trinkwasser- und Gesundheitsschutz sowie der ...
geändert am: 08.10.2014
Öffentlicher Gesundheitsdienst
Im Rahmen der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung übernimmt auch das Öffentliche Gesundheitswesen wichtige Aufgaben. Einrichtungen, die man als Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) bezeichnet, gibt es auf der Ebene des Bundes, der Länder und der Kommunen. Der ÖGD kümmert sich aber ...
geändert am: 08.10.2014
Besondere Zielgruppen
Medizinische Versorgung wohnungsloser MenschenWohnungslose Menschen sind aufgrund der Lebensumstände besonderen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Sie leiden häufiger an Mehrfacherkrankungen, ihr Krankheitsverlauf ist oft schwerer, und selbst bei geringfügigen Erkrankungen dauert die ...
geändert am: 08.10.2014
Asylsuchende
Untersuchung von Asylbegehrenden in Aufnahmeeinrichtungen und GemeinschaftsunterkünftenIn seiner Bekanntmachung bestimmt das MGEPA insbesondere den Umfang der medizinischen Untersuchungen in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften, den Zeitraum, in dem sie vorzunehmen sind, sowie die ...
geändert am: 08.10.2014
Ministerin Steffens: Prostitution lässt sich nicht verbieten – Rechte der Sexarbeiterinnen stärken
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:Mit der Übergabe seines Abschlussberichtes an Emanzipationsministerin Barbara Steffens hat der „Runde Tisch Prostitution NRW“ seine Tätigkeit beendet. Der rund 100 Seiten starke Bericht ...
geändert am: 08.10.2014

MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen