Inhaltsbereich

Navigationsbild zu Service

Projektaufrufe

Interessenbekundungsverfahren für das Modellprojekt Kompetenz-Netzwerk Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung (KoNAP NRW)

 

Die Beratungslandschaft im Bereich Pflege in Nordrhein-Westfalen ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Angeboten und Dienstleistungen. Dies ermöglicht auf der einen Seite eine umfassende Information und Beratung für Pflegebedürftige und deren Angehörige. Die Vielzahl der Beratungsmöglichkeiten führt auf der anderen Seite aber zur Unübersichtlichkeit und dazu, dass es in einer plötzlich eintretenden Situation der Pflegebedürftigkeit, schwer ist, die richtigen Ansprechpartner zu finden und eine auf ihre persönliche Situation zugeschnittene Beratung zu erhalten.

 

Durch das Modellprojekt „KompetenzNetzwerk Angehörigenunterstützung und Pflegeberatung (KoNAP NRW)" des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und der Pflegekassen/PKV in NRW soll eine für NRW einheitliche Struktur geschaffen werden, die Verbesserungsbedarfe aufgreift, weitere Unterstützungsbedarfe herausarbeitet und
entsprechende Angebote entwickelt und Impulse in die vorhandene örtliche Beratungsstruktur gibt.

Es handelt sich ausdrücklich um ein offenes und öffentliches Verfahren im Rahmen einer Förderung nach dem Förderangebot 1 des Landesförderplanes Alter und Pflege NRW. Teilnehmen können daher alle gemeinnützigen Trägerinnen und Träger im Bereich Alter und Pflege.

Das Modellprojekt hat eine Laufzeit bis längstens 31.12.2018 und wird durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW und die Pflegekassen/PKV gefördert.

In einem ersten Schritt erhalten interessierte Trägerinnen und Träger die Möglichkeit, im Rahmen einer Interessenbekundung ein Grobkonzept zur Ausgestaltung der Strukturen sowie der Aufgaben und Instrumente der Netzwerkelemente einzureichen.

 

Weitere Informationen:

Anschreiben zum Projektaufruf KONAP NRW

Aufruf zur Interessenbekundung

Formblatt Interessenbekundung

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung

 

 


MGEPA im Überblick


© MGEPA Nordrhein-Westfalen